Einsatzfotografie

In diesem Bereich "Einsatzfotografie" finden Sie Fotos von Einsätzen der Feuerwehr Hannover, aber auch von anderen Hilfsorganisationen und Einrichtungen. Fotos von Übungen, anderen Veranstaltungen etc. finden Sie in der Rubrik "Blaulichtfotografie".

Großbrand wütet bei Regio Bus in Eldagsen am 26.12.2014

In der vergangenen Nacht wütete auf dem Betriebsgelände von Regio Bus in Eldagsen (Springe) ein Großbrand. Dabei wurden große Teile einer Halle sowie fast 30 Busse zerstört. Im Einsatz waren rund 300 Einsatzkräft von Feuerwehr, Deutschen Rotem Kreuz sowie dem Technischen Hilfswerk.

Zur Galerie...

Kellerbrand in der Goethestraße am 24.12.2014

Am Mittwochmorgen kam es in der Goethestraße (Calenberger Neustadt) erneut zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Die mit schweren Atemschutz vorgehenden Trupps der Feuerwehr konnten den Brandherd erst mit viel Schwierigkeiten im einem komplett vollgemüllten Kellerraum des Hauses lokalisieren. Durch die schwierige Zugänglichkeit zum Brandraum waren zur Brandbekämpfung mehrere Atemschutztrupps erforderlich. Im Einsatz waren neben zwei Löschzügen und der Freiwilligen Feuerwehr Linden auch zahlreiche Sonderfahrzeuge. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 20 Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften im Einsatz.

Zur Galerie...

Stadtbahn gegen Transporter am 18.12.2014

Heute Morgen (18.12.2014) kam es auf der Lehrter Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Stadtbahn der Linie 5 und einem Kleintransporter. Der Ford Transit wurde seitlich von der Tram getroffen und rund 15 Meter quer durch das Gleisbett geschoben. Neben der Fahrerin und dem Beifahrer des Fords erlitten der Stadtbahnfahrer sowie ein Fahrgast leichte Verletzungen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit insgesamt zehn Fahrzeugen, einem Rettungshubschrauber und insgesamt 36 Rettungskräften vor Ort.

Zur Galerie...

Verkehrsunfall auf dem Messeschnellweg Höhe Pferdeturm am 15.12.2014

Am heutigen Abend (15.12.2014) kam es gegen 18 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen, bei dem 3 Personen verletzt wurden. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten kam es auf der Gegenfahrbahn zu einem weiteren Auffahrunfall. Die Feuerwehr war mit einem Löschzug, der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen vor Ort.

Zur Galerie...

Wohnugsbrand in der Hildesheimer Straße am 30.11.2014

Am heutigen 1. Advent kam es in einer Dachgeschosswohnung in der Hildesheimer Straße zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand. Das Feuer war schnell unter Kontrolle sodass ein übergreifen verhindert werden konnte. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr, den Freiwilligen Feuerwehren Wülfel und Bemerode, mehreren Rettungsdienst- und Sonderfahrzeugen im Einsatz.

Zur Galerie...

Kellerbrand in der Gollstraße am 10.11.2014

Beim Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses drang Rauch in den Treppenraum ein und versperrte drei Bewohnern den Fluchtweg. Zu deren Rettung setzte die Feuerwehr Brandfluchthauben ein. Personen wurden nicht verletzt. Um 13:10 Uhr meldete eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Gollstraße, dass es im Keller brenne und Brandrauch im Treppenraum den Fluchtweg versperre. Die Regionsleitstelle alarmierte sofort zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Anderten und den Rettungsdienst in den Stadtteil Anderten. Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 15 Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften bis 14:50 Uhr im Einsatz.

Zur Galerie...

Verkehrsunfall in Wülferode am 01.11.2014

Am heutigen Abend kam es gegen 17:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem ein PKW seitlich gegen einen Baum prallte. Der Beifahrer wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit einem Löschzug, der Freiwilligen Feuerwehr Wülferode sowie zwei Rettungs- und Notarztwagen im Einsatz.

Zur Galerie...

Wohnungsbrand Hildesheimer Straße am 30.10.2014

Beim ausgedehnten Brand eines Appartements in einem Wohnhochhaus an der Hildesheimer Straße (Südstadt) musste die Feuerwehr Hannover eine große Anzahl an Menschen retten. Mehrere Bewohner des Hauses wurden verletzt. Die betroffene Wohnung brannte völlig aus. 30 betroffene Bewohner wurden von zwei Notärzten im Großraum-Rettungswagen der Feuerwehr untersucht und versorgt. Bei drei Menschen, darunter auch die Mieterin der Brandwohnung, stellten sich die Verletzungen so stark dar, dass sie in umliegende Krankenhäuser transportiert werden mussten. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot von 62 Einsatzkräften und 28 Fahrzeugen vor Ort.

Zur Galerie...

Suchen

Jetzt App downloaden!

Hinweis

Feuerwehren und Hilfsorganisationen stelle ich die Fotos gerne für die interne Verwendung zur Verfügung. Anfragen an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!